Ein schwarzes Kleid passt immer und ist vielseitig einsetz- und wandelbar. Dieses Modell ist weiter geschnitten und versteckt somit auch das eine oder andere Pölsterchen und daher optimal für Kleidergrößen > Konfektionsgröße 40.
Ich trage dieses Kleid mit Leggins oder Jeans und Strickjacke im Herbst und Winter. Im Frühjahr und an kühleren Sommertagen mit ¾ langen Hosen und Söckchen oder auch mit nackten Beinen und leichten Schuhen.
Wandelbar durch Tücher, Gürtel, Schmuck, Jacken, Blusen, Westen ist dieses Kleid ein absoluter Allrounder.
Der weite Schnitt und das weiche Material machen es super bequem. Dazu ist es ausgesprochen pflegeleicht.
Je nachdem was ich dabei kombiniere, kann ich es zu allen Gelegenheiten anziehen und somit ist es prädestiniert mich über einen ganzen Tag zu begleiten.
Egal ob Haushalt, Einkaufen, Physiotherapie, Rollstuhl, Essen gehen, Kino oder Museum, Freunde besuchen oder mit meinen Hunden spielen, es passt immer. (Allerdings empfehle ich aufgrund der Farbe eine Kleiderbürste oder Flusenrolle parat zu haben).

Es muss nicht nur immer eine Jeans sein. Da es mir sehr wichtig ist, dass die Kleidung meinen Ansprüchen gerecht wird also bequem, variabel und ganz hübsch ist, spricht aus meiner Sicht sehr viel für ein locker geschnittenes Kleid. Und auch als behinderte Frau muss ich nicht immer nur in Hose und Turnschuhen unterwegs sein. Natürlich verändert sich durch meine Gehbehinderung mein Alltag und somit auch meine Kleidung. Trotz einiger Kompromisse bin ich meinem Stil doch in gewisser Weise treu geblieben. Ich bevorzuge nach wie vor sportliche, zeitlose Kleidung in den Farben schwarz, weiß und blau, die aber je nach Stimmung und Anlass mit verschiedenen Accessoires und Schuhen anders aussehen kann. Gerne trage ich lange Kleider und Röcke, die ich sportlich kombiniere.

Jeans trage ich bevorzugt mit einem klassischen Pendant wie einer schickeren Bluse oder hochwertigeren Pullovern und dabei dann auch gerne einer Statement Kette oder Ohrringe.

Der Inhalt meines Kleiderschrankes ist recht übersichtlich und ich unterliege keinem Konsumzwang oder Modediktat. Gerne kaufe ich mir ein oder zwei modische Teile zum kombinieren dazu. Ansonsten verlasse ich mich aber schon während meines ganzen Erwachsenenalters auf gut kombinierbare hochwertige Basics.

Ja, und man kann mich ruhig als ein wenig eitel bezeichnen, in meinen Augen ist das keine Beleidigung.

Damit Ihr eine Vorstellung von der Wandelbarkeit dieses Kleides bekommt hier ein paar Beispiele.

Das erste  Bilde zeigt das Kleid ganz pur:

 


Im Anschluss einige Bilder auf denen ich das Kleid trage:

/////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////


Stadtverwaltung und anschließend Verabredung zum Essen

/////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

Ein Tag zu Hause

/////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

Ich mache die Geschäfte unsicher

/////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

Heute bekomme ich Besuch von meinen Freundinnen

/////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

Gleich muss ich zur Physio- und Ergotherapie

Eure Elke

Advertisements

14 Kommentare zu „Outfit                         Style                         Basics

  1. Liebe Elke, leider gibt es den Scooter Easy Rider nicht mehr. Es wird ein sehr guter für 8000 € angeboten. Hast du ein Rezept für ein Elektromobilß? Das ist wirklich wichtig. Die Kassen müssen nicht zustimmen, aber oft tun sie Mit eingereichtem Rezept ist es ja klar, dass die Kasse damit gemeint ist. Schöne Grüße Annelie

    Gefällt mir

  2. Liebe Elke
    Ich bin neu im Kreis der Blogger. Ich habe deine Beiträge mit großem Interesse gelesen. Du bist eine sehr starke Frau. Ach ich habe neurologische Symptome wie eine Schwäche beider Arme und Beine, Gefühllosigkeit der Hände. Ich leide an einer rheumatischen Erkrankung und habe zusätzlich die neurologischen Syptome. Ich habe auch 3 mal 500 mg Kortison bekommen. Ich kann mich im Rollstuhl nicht selbst fort bewegen wegen der Schwäche in den Armen. Ich fahre jeden Tag mit Mann und Hund in den Wald. Ich habe ein kleines Elekttromobil, das kostete 3900€ neu, ist ungeeignet für unebenes Gelände. Jetzt fahre ich einen free Rider, hat 1500€ gekostet in einem Autohaus, das auch Fahrzeuge umbaut. Es sind ältere aber neue Modelle. Wäre das vielleicht ein Ersatz für das Handbike?ich würde gern mit dir noch so manches Mal kommunizieren bin sehr an Literatur interessiert, Filmen, Dokumentationen usw
    Annelie
    Gruß Annelie

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Annelie,
      ich habe gerade mit großem Interesse deinen Kommentar gelesen und würde mich auch über einen weiteren Austausch freuen.
      Dich hat es gesundheitlich ja auch mächtig umgehauen. Wie ich deinen Worte entnehme, lässt du dich aber auch nicht unterkriegen, dafür gibt es auch viel zu viel Schönes was auch wir mit diversen Einschränkungen geniessen können. Der von dir erwähnte free Rider ist mir bisher nicht bekannt, es hört sich aber total interessant an. Gerne würde ich mich näher informieren, wenn du hilfreiche Infos oder Links dazu hast, wäre ich sehr interessiert. Ich wünsche dir noch einen schönen Abend
      Elke

      Gefällt mir

    2. Liebe Elke, ich habe den FREE RIDER BEI Yoder Mann gekauft. Den findest du im Internet, es ist ein Autohändler, in dem Fahrzeuge umgerüstet werden. Und den Free rider unter free rider Elektromobile, sie verkaufen auch Fahrräder, die free rider heißen schöne Grüße Annelie

      Gefällt 1 Person

    3. Liebe Elke, ich he gerade gesehen, dass de,r Editor den Namen des Auto-Hauses, das Autos umbaut und wo ich den Free rider gek Habe, falsch verbessert Hat. Der Name ist SOUDER MANN, , vielleicht VERKAUFT er noch weitere Auslaufmodelle

      Gefällt mir

    4. Vielen lieben Dank, deshalb bin ich im Internet auch nicht fündig geworden. Dann werde ich es nochmals versuchen.
      Ganz liebe Grüße
      Elke

      Gefällt mir

    5. Liebe Elke, ich habe Bei Sodermann angerufen und auch eine E-Mail hin geschickt. Der zuständige Mitarbeiter ist im Urlaub, er kommt am Montag wieder. Du brauchst ein Rezept von deinem Arzt für das Eletromobil. Damit solltest du in ein Geschäft mit Rehaartikln gehen. DieLeutedort müssen sich mit deiner Kasse in Verbindung setzen aber wahrscheinlich weißt du das schöne Grüße Annelie

      Gefällt mir

    6. Liebe Elke
      Ich finde die IDEE SEHR GUT, EINEN Rock auf eine Leggings auf zu nähen. Das ist sicher warm, ist kein Fussack. Hast du das nähen können?
      Wenn du eine Plasmapherese brauchst, hättest du wahrscheinlich einen schlimmen Schub. Bei mir hat die Pulse Therapie gut geholfen. Magst du schreiben, was für ein Medikament du Ls sogenannte Basistherapie bekommst? Schöne Grüße Annelie

      Gefällt 1 Person

    7. Liebe Annelie, du hast das richtig erkannt, ich hatte einen bzw mehrere schwere Schübe hintereinander. Ich bekomme seid 7 Jahren gar keine Basistherapie, da die MS progredient geworden ist und für diese Form ausser Mitoxantron kein Medikament hilft oder zugelassen ist. Viele Jahre habe ich keine zusätzlichen Schübe bekommen. Mitte des Jahres habe ich dann nach einem heftigen Schub mit Aubadio begonnen. Meine Leberwerte haben sich dadurch extrem verschlechtert und ich habe wieder einen starken Schub bekommen. Somit sollte ich Aubadio absetzen und habe die Plasmapherese gemacht. Jetzt soll ich jedoch kurzfristig mit einer anderen Basistherapie beginnen. Dies werde ich mit meinem Neurologen entscheiden.
      Die Leggins mit Rock habe ich so gekauft, ein absolutes Lieblingsteil weil kuschelig und bequem.
      Liebe Grüße
      Elke

      Gefällt mir

    8. Liebe Elke
      Geht es dir weiterhin besser oder bahnt sich wieder ein Schub an. Es gibt mehrere Substanzen, die man als Basistherapien nehmen kann. Ich habe mich r auch ein paar leggings besellt mit angeschnittenen Rock. Doch der Rock ist kurz, Für die Wärme am Hinterteil is5 das gut. Du kannst mir gern einfach Emails schreiben und mich interessiert auch, wenn du dich schlecht fühlst. Heute kommt Ingee Bussmann zu Besuch. Sie hat die Aacheener MS Gruppe gegründet vor 30 Jahren und ist Betroffenenberaterin. Sie frage ich noch einmal wegen Iasse und Elektromobil liebe Grüße Annelie

      Gefällt mir

    9. Fortsetzung:ich habe keine Kraft in der n Armen und bin absolut au f ein Elektromobil angewiesen Du brauchst! Jetzt das Fahrzeug und nicht in einem Jahr, Du hörst von n mir. Schau mal b e i über nach, da steht h t persönlich bei dir schöne Gürüsse Annelie bist du interessiert an der g Geschick zu tf e von Inge, die die MS Gruppe in Aachen gegründet hat und als Betriffenenberaterin ausgebildet wurde und arbeitet. So de werde ich auch Fragen, sie hat jetzt ihr zweites Wlektromobil

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s